3r resources

Die 3R Resources soll Forschenden - insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs - helfen, Alternativen zu Tierversuchen zu finden, weniger Versuchstiere einzusetzen, das Wohlbefinden dieser Tiere zu verbessern und dabei die Qualität der biomedizinischen Forschung zu steigern.

 

Vor rund 60 Jahren entwickelten W.M.S. Russell und R.L. Burch das 3R-Prinzip und stellten es in ihrem Buch "The Principles of Humane Experimental Technique" vor. Seitdem sind von vielen Seiten Vorschläge für weitere Rs zur Ergänzung der ursprünglichen 3R aufgetaucht.

 

Die 3R-Resources des 3R-Zentrums Rheim-Neckar ist in Anlehnung an das 6R-Modell des BIH QUEST Center (Positionspapier Strech & Dirnagl, 2019) strukturiert, das zu Replacement, Reduktion und Refinement noch Robustheit, Registrierung und Reporting hinzufügt.

Die 3R Resources vereinfacht das Auffinden relevanter, qualitativ hochwertiger Informationen und erleichtert die Umsetzung der 6Rs.

 

Wir freuen uns über Rückmeldungen und weitere Vorschläge an marcus.meinhardt@zi-mannheim.de.

shutterstock_114197461.jpg
Replacement
shutterstock_1587990844.jpg
Reduction
shutterstock_463274885.jpg
Refinement
shutterstock_420085642.jpg
Robustness
Wissenschaftler am Computer
Registration
shutterstock_1682600725.jpg
Reporting
Moderne Bibliothek
Information Hubs
Buchseiten
Guidelines
Modernes Gebäude
Institutions